Koiteichsanierung

Koiteichsanierung

 

Bei diesem Projekt hatte der Kunde in den letzten Jahren leider immer wieder massive Undichtigkeiten in seinem aus GFK gebauten Koiteich.

Von der Optik her schön angelegt war die AusfĂŒhrung leider alles andere als fachlich korrekt. So wurde der Teichrand mit dĂŒnnen, biegsamen Pressspanplatten gestaltet. Darauf wurde dann eine knapp 1 Zentimeter dicke GFK-Schicht aufgebracht. Durchaus eine interessante Variante und auch mehrere Jahre stabil. Jedoch wurden tonnenschwere Steine auf den Rand gelegt, sowie nie richtig verdichtet hinter dem Teichrand.

So war es leider eine Frage der Zeit, bis die GFK-Wand nachgeben wĂŒrde und sich Risse bilden. So hatte der Kunde ĂŒber viele Jahre immer wieder mit Undichtigkeiten zu kĂ€mpfen, die wie lokal versuchten zu flicken. Bis zu dem Tag, als ein tonnenschwerer Stein die Wand zum Einknicken brachte und mit sich Riss. Danach gab es keine Alternative, als gefĂ€hrdete Steine mit BetonwĂ€nden zu unterstĂŒtzen und den defekten Bereich mit einer Mauer abzufangen.

 

Da GFK keinerlei Bewegung duldet und absolut starr ist, wĂ€re es eine Frage der zeit gewesen, bis sich irgendwo der nĂ€chste Riss auftuen wĂŒrde. Und bei solch einer FlĂ€che ist das Suchen nach Rissen eine Herkulesaufgabe.

Daher entschieden wir uns gemeinsam mit dem Kunden den Teich mit EPDM abzudichten. Ein Material, welches zum einen 300% dehnbar ist und zum anderen mehrere Jahrzehnte Lebensdauer verspricht. So wurde der Teich mit EPDM abgedichtet und anschließend wieder in Betrieb genommen.